Medizinisches Krafttraining ist Knochentraining gegen Osteoporose

 

In der heutigen Gesellschaft ist die Osteoporose eine weit verbreitete Krankheit. Osteoporose ist eine Skeletterkrankung, die durch eine niedrige Knochenmasse und durch eine Störung der Mikroarchitektur des Knochengewebes charakterisiert ist. In weiterer Folge kommt es zu einer erhöhten Knochenbrüchigkeit.

 

Ein hochwirksames „Osteoporosemedikament“ ist Medizinisches Krafttraining. Werden zusätzlich zum Krafttraining nach ärztlicher Anleitung Vitamin D und Kalzium eingenommen, kann die Knochendichte im ersten Jahr um bis zu 15 Prozent gesteigert werden. Forschungen der Uni Erlangen belegen dies.
Es sind vor allem die Biegebelastungen, die einen sehr starken Aufbaureiz für neue Knochensubstanz haben. Tatsächlich ist es so, dass sich die Knochen beim Krafttraining ein klein wenig verbiegen. Dadurch wird der ganze Knochen gleichmäßig aufgebaut. Deswegen kann Krafttraining auch wesentlich mehr leisten als herkömmliche Sportarten oder eine Schongymnastik. Gerade weil Medizinische Trainingsgeräte wirklich das gesamte Knochenskelett erreichen ohne die Gefahr von Überlastung, wie bei Trainingsgeräten die für junge gesunde Sportler gebaut wurden.
Die Regelmäßigkeit macht es. Leider lässt sich das Ergebnis nicht konservieren. Man muss ständig etwas daran tun. Es reicht nicht, einmal Muskelkraft und Knochendichte aufzubauen. Wie bei der Muskulatur verschwindet das Trainingsergebnis wieder, wenn man nichts mehr macht.
Osteoporose ist kein großes Problem, wenn man sie rechtzeitig erkennt und danach lebt. Auf die Ernährung achten, regelmäßig trainieren und gegebenenfalls nach ärztlicher Vorgabe zusätzlich Vitamin D und Kalzium nehmen. Dann muss es nicht zu den gefürchteten Knochenbrüchen kommen. Denn die vielen kleinen oder größeren Brüche sind das, was die Beschwerden macht. Zu wenig Kalk im Knochen tut nicht weh. Deswegen merkt man auch nicht, das man Osteoporose hat, bevor nicht die ersten Frakturen aufgetreten sind.
Die PhysioPlus GmbH Meyer & Meloh im Ärztehaus WD 17 19 an der Hauptstraße 19 in Rheda-Wiedenbrück bietet mit ihren modernen Medizinischen Trainingsgeräten im Medical Fitness Bereich verschiedene individuelle Lösungen. Vom Training in Kleingruppen mit Termin bis hin zum freien Training unter Anleitung durch erfahrene Physiotherapeuten. Lassen Sie sich beraten und vereinbaren einen Termin unter Tel: 05242 2537

Unsere gesamte Praxis ist klimatisiert und behindertengerecht ausgestattet

 

Öffnungszeiten

Therapie

 

Mo - Do : 07:30 - 21:00

Fr : 7:30 - 18 :00 Uhr

Öffnungszeiten

Medical Fitness

 

Mo-Fr : 07:30 - 21:00

Sa      : 09:00 - 17:00

So      : 09:00 - 17:00

 

Feiertage : 09:00 - 17:00

24.12./25.12./31.12/01.01. und am 01.05 geschlossen

Hier finden Sie uns

PhysioPlus GmbH Meyer & Meloh 

Hauptstr. 19

Ärztehaus WD 17 19
33378 Rheda-Wiedenbrück

Tel: 05242 2537

Terminvereinbarungen

Rufen Sie uns einfach an:

 +49 5242 2537

Montag - Freitag 07:30 - 21:00

Am Wochenende ist die Rezeption nicht besetzt.

 

Oder benutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© PhysioPlus GmbH Meyer & Meloh